Das Fabelwesen mit Horn verzaubert Mädchen und Jungs

Das Einhorn, in seinen zahlreichen Facetten, ist mittlerweile ein Bestandteil unseres aktuellen Trends. Fast in allen Bereichen unseres Lebens lässt sich das lustige Tier heutzutage finden. Mädchen und Jungs lassen sich gerne von dem Fabelwesen mit dem fantastischen Horn begeistern. Bis heute hat das Einhorn seine ursprüngliche Form behalten.

Denn schon vor vielen Jahren war das weiße Pferd mit den magischen Kräften und dem gewundenen Horn auf der Stirn bekannt. Von dem Einhorn hat heutzutage jeder schon einmal gehört. Der Trend rund um das Fabelwesen scheint stetig einzusteigen. Deswegen ist es ganz faszinierend einen Blick hinter die Facette zu werfen.

Einhorn dank Übersetzungsfehler

Das Einhorn, welches wir heute in aktuellen Facetten wiederfinden können, ist ein anmutiges Wesen. Mädchen lieben es wegen seiner Eleganz und seiner Schönheit. Jungs hingegen bevorzugen eher die magischen Kräfte am Einhorn.

Doch was kaum jemand weiß ist, dass das anmutige Wesen seine Beliebtheit einem Übersetzungsfehler zu verdanken hat. Dieser geschah vor über 2000 Jahren. Damit ist das Einhorn ziemlich alt. An Popularität hat das Pferd jedoch nicht verloren. Denn auch wenn es ab und an in der Geschichte etwas still um das Einhorn wurde, erscheint ist doch immer wieder in magischen Fantasien und in magischen Welten. Bücher, Geschichten und selbstverständlich Filme drehen sich immer wieder um das Wesen mit dem Horn auf dem Kopf. Wer sich fragt woher das Einhorn eigentlich stammt, der sollte als Antwort nicht die nächste Kaufhalle aufsuchen.

Denn in Deutschland und Europa war es wohl eher die Bibel die das Fabelwesen zum heutigen Star machte. Um genau zu sein war es das Alte Testament. Die Popularität des Einhorns stammt aus einer Übersetzung des hebräischen Textes im dritten Jahrhundert vor Christus.

Damals wurde der hebräische Text ins Griechische übertragen. Der damalige Übersetzer stand jedoch vor einem Problem. Denn an mehreren Stellen des Textes wurde von einem komisch aussehenden Wesen berichtet. Bei den damaligen Übersetzern, die das Testament ins Griechische übersetzten, herrschte Ratlosigkeit. Denn niemand kannte dieses Wesen.

Illustration eines Monokeros ©Osmatar (https://www.deviantart.com/art/Junicornis-688798394)

Um dem Problem ein Ende zu setzen belegten die Übersetzer das damalige beschriebene Wesen einfach mit dem Namen Monokeros. Dieses Wort heißt so viel wie Einhorn.

Der Monokeros in Kinderzimmern und Brotdosen

Obwohl das Einhorn eigentlich ein Übersetzungsfehler ist und niemand genau weiß, um welches Tier es sich damals in diesem hebräischen Text handelte, hat das an der Beliebtheit nicht gerüttelt. Denn das Einhorn ist beliebter denn je.

Wer seinen Kindern eine Freude machen möchte und dabei ist es vollkommen egal ob es Jungen oder Mädchen sind, sollte das Einhorn zu sich nach Hause einladen. Auch wenn das anmutige Wesen von damals recht wenig mit dem heutigen Modell zu tun hat, können Kinder von dem Einhorn nicht genug bekommen.

Dieses fabelhafte Pferd lässt sich mittlerweile in allen Kinderzimmern und selbst in Brotdosen wiederfinden. Denn zahlreiche Lebensmittel sind mit dem fabelhaften Wesen bestückt.

Obwohl das Einhorn eigentlich ein Übersetzungsfehler ist, möchte niemand mehr das sagenhafte Tier vermissen. Denn es lässt sich in vielen Geschichten vorfinden und begeistert Jungs und Mädchen gleichermaßen.