Schottland EinhornSchottland und das Einhorn

Die Schotten geben sich gern bodenständig und dennoch umgibt den 5 Millionen-Einwohner Staat etwas Mystisches und Sagenhaftes. Das liegt vielleicht auch an der einsamen Natur, den entlegenen Inseln mit weißen Sandstränden und den nebeligen Highlands. Das oftmals raue Klima schuf auch den Charakter
des schottischen Nationalgetränks, den Whiskey. Man trifft auf Männer, die Röcke tragen und deren sprachlicher Dialekt genauso schwer zu definieren ist, wie manches Speisegericht aus der schottischen Küche. Vielleicht sind auch dies Gründe dafür, dass Schottland von Geschichten, Mythen und Fabelwesen umgeben ist, die oftmals Relikte der keltischen Vergangenheit sind. Die Schotten haben einen großen Hang zur Symbolik, dies sieht man wenn man durchs magische Schottland fährt und an allen Ecken Symbole der Geschichte zu Auge bekommt.

Warum ist das Einhorn Nationaltier Schottlands?

Die schottische Nationalflagge heißt „The Saltire“ und sie gilt als eine der ältesten Flaggen der Welt. „Saltire“ bedeutet im Englischen ein „schräges“ Kreuz oder besser bekannt, ein Andreaskreuz. Tatsächlich weist das x-förmige weiße Kreuz auf blauem Grund auf den Nationalheiligen Andreas oder St. Andrews hin, einem der zwölf Apostel Jesus Christus.

Der schottische Löwe hat seinen Ursprung im sogenannten „Lion Rampant“. Die Darstellung zeigt einen roten Löwen auf goldenem Grund, umringt von einer roten doppelten Borde, versehen mit Lilien sowie einer Krone. Es handelt sich hierbei um das ursprüngliche Königswappen der Schotten, dass bis zu Wilhelm dem Ersten (1143 – 1214) zurückgeht. Der „Lion Rampant“ ist hierbei nur ein Teil des gesamten Schottischen Wappens und befindet sich auf dem zentralen Element, dem Schild. Schottland Einhorn und Löwe sind in der Historie miteinander eng verbunden.

Warum ist das Einhorn auf dem Wappen des Vereinigten Königreichs?

Das vollständige schottische Wappen, das „Coat of Arms“ zeigt das Nationaltier Schottlands, das Einhorn. Zwei Einhörner umgeben den Löwen auf dem Schild und halten jeweils eine Standarte mit den beiden Flaggen Schottlands, dem Andreaskreuz und dem „Lion Rampant“. Die Bedeutung des Einhorns war nicht nur für die Schotten von großer Wichtigkeit, sondern das Fabelwesen war im Mittelalter weltweit bekannt. Dem Einhorn wurden Heilkräfte nachgesagt. So könne man mit seinem Horn auch vergiftetes Wasser reinigen. Für die Schotten zählten vermutlich andere Eigenschaften. Stolz, wild, freiheitsliebend und dabei doch rein und wunderschön. Vermutlich die Hauptgründe warum das Einhorn Nationaltier Schottlands wurde. In der klassischen Mythologie und im Christentum steht das Fabeltier für Reinheit und Unschuld, verbunden beispielsweise mit der Keuschheit der Jungfrau Maria. So könne, der Überlieferung zur Folge, auch nur eine Jungfrau ein Einhorn fangen und zähmen. Da das Einhorn aber stets ein wildes, gefährliches Tier bleibt, wird es in fast allen Bildnissen immer angekettet dargestellt.

Welche Bedeutung hat das Einhorn für Schottland?

Unter den Königen der Stewarts tauchte das Einhorn erstmals im schottischen Wappen auf. Die Eigenschaften des Einhorns waren gut geeignet, um einige von Schottlands Idealen auszudrücken, zum Beispiel lieber zu sterben als in Gefangenschaft zu geraten. Es stellt auch eine klare Ansage im immerwährenden Freiheitskampf gegen England dar. Dadurch, dass in der Vergangenheit die schottischen Könige auch über England herrschten, fand sich das Einhorn auch im Wappen des Vereinigten Königreichs wieder. Das Einhorn steht hier dem Löwen gegenüber, im Schild zweimal der schottische „Lion Rampant“, die drei Löwen des englischen Königwappens sowie die Harfe Irlands. Als Standarten die Flaggen Englands und Schottlands, die dann die Nationalflagge, den „Union Jack“ ergaben.